DIGITALE WEGE ZUR KULTUR

 

Was wir über unsere Gesellschaft, ja über die Welt, in der wir leben, wissen, wissen wir durch die Massenmedien.

 

Niklas Luhmann   

Bernt VZ Mühlen

Bernt von zur Mühlen hat Vergleichende Religions-wissenschaften, Philosophie, Wirtschaftswissenschaften und Völkerkunde studiert. Seit 40 Jahren ist er als Autor, Journalist, Medien- manager, Coach und Consultant tätig. Nach Stationen als Autor bei Deutsche Welle, WDR, BR und RB und Direktor von Radio Luxemburg, Gründer und Geschäftsführer diverser Radiostationen und General-bevollmächtigter des „Institute of Electronic Business“ in Berlin ist Bernt von zur Mühlen seit 2000 geschäftsführender Gesell-schafter der MedienKultur GmbH, mit Sitz in Luxemburg. Bernt von zur Mühlen wohnt in Luxemburg und Bayern. Lehraufträge führten an die TU und FU-Berlin, Universität Salzburg, ZHdK Zürich und Universität Luxemburg. 

 


T + 49 49 171 990 33 87

M muehlen@mk-medienkultur.com

Hans Knobloch

Hans Knobloch leitete die internationalen Programme von NRJ in Paris und arbeitet heute als Berater für private und öffentlich-rechtlichen Medien im deutschen und französischen Sprachraum. Seit dem Aufkommen von privaten Radios Ende 80er Jahre hatte er zahlreiche Führungspositionen in Berlin, Wien, Paris, Basel und Zürich inne. Er führt Lehraufträge an der ZHdK Zürich aus. Als Gründungsgesellschafter von Radio VOLARE versuchte er sein grösstes berufliches Trauma zu verarbeiten, nämlich bislang noch nicht in Italien beruflich tätig gewesen zu sein. Hans Knobloch studierte Politische Wissenschaften, Mathematik und Marketing in Berlin und Sankt Gallen. Hans Knobloch kommt aus Bayern und wohnt heute in Berlin.

 

 


T + 49 171 360 55 21

M knobloch@mk-medienkultur.com

Philosophie

In der digitalen Ära leben wir in einer Vernetzungs-Kultur. Technische Treiber und die Mobile Dimension unserer Medienerfahrungen flechten eine enge Beziehung zwischen Kultur und Medien. Der dynamische Medienwandel ist auch ein ständiger Kulturwandel. Konzerte, Opern, Theater, Museen und andere Live-Events finden ihre Verdopplung und Erweiterung im Netz. Kultur – ob Hochkultur, Unterhaltung oder Institution – alle adressieren fortlaufend neue Publika in den vom Internet umschlossenen Medien. Hören, Sehen, Verstehen, Genuss und Reflexion der Kultur wird durch die ständige Durchmischung aller Medien gefordert. In allen Formen und Spielarten ist Kultur in der digitalen Ära nicht denkbar ohne Medien. Und der Zugang zur Kultur demokratisiert sich, wird persönlicher und erfordert neue Strategien und Formate. Die MedienKultur GmbH entwickelt Strategien und Formate, formt und moderiert Changeprozesse und berät Medienunternehmen und Kulturorganisationen

im Kontext digitaler Transformationen. Wir arbeiten an Positionierungen und Markenentwicklung, digitalen Geschäftsmodellen und dem Aufbau von digitalen Plattformen.   

Referenzen